Logo BAG MUSIK 800

Logo PHNOE 2016

BMBWF Logo srgb01

slideshow2

2018 05 04 │ Musik-NMS Blindenmarkt: Schuljubiläum

Fantastische Reise ins Nimmermehrland zum Schuljubiläum

Die Musikmittelschule Blindenmarkt feierte das 25-jährige Schuljubiläum mit einem neuen Musical.

Die Aufregung war groß. Nachdem gut 80 Schüler der Musikmittelschule Blindenmarkt eigentlich seit Schulbeginn auf den großen Moment hingearbeitet hatten, wurde am 4. und 5. Mai 2018 Musiktheater vom Feinsten gespielt. Bei vier Aufführungen des Musicals „Die fantastische Reise ins Nimmermehrland“ in der neuen Ybbsfeldhalle konnte die Musik-NMS Blindenmarkt zu ihrem 25- jährigen Schuljubiläum insgesamt fast 2000 Besucher begrüßen.

„Mit den Vorbereitungen haben wir vor einem Jahr begonnen“, erzählt Direktor Manfred Pirker. Das beeindruckende Orchester und das tolle Bühnenensemble wurde von den Schülern gestellt, aber auch bei Bühnentechnik und den Kulissen legten die jungen Talente Hand an. Das Stück selbst war genau für die Altersgruppe der Zehn- bis 14-Jährigen konzipiert. Geschichte, Geografie und Musikkultur der USA spielten eine Hauptrolle. Die Handlung der fantastischen Reise ließ der Autor Wolfgang Wagner aber im malerischen Blindenmarkter Auseen-Gebiet mit einem Jugendmusikfestival starten. Bekannte flotte Musiknummern aus den verschieden Jahrzehnten und eine Story, die in die verschiedenen US-Städte entführt und etwas an Peter Pan erinnerten rissen das Publikum zu frenetischem Applaus hin.

Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team der Musik-NMS Blindenmarkt mit Helga Böhm, Stefanie Greigeritsch, Sabine Riegler, Franz Kronsteiner, Liselotte Fellnhofer, Danila Menk, Gabriele Prömmer, Ulrich Schmalzl und Direktor Manfred Pirker und natürlich den großartigen Schülerinnen und Schüler der Musik-NMS Blindenmarkt. Ihr habt euch mit diesen Darbietungen das schönste Geburtagsgeschenk selber gestaltet. Weiterhin so viel Schwung und Engagement, denn „Singen und Musizieren öffnet die Herzen der uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler".

2018 05 Nimmermehrland 5478

2018 05 Nimmermehrland 5954 

2018 05 Nimmermehrland 5725

2018 05 Nimmermehrland 5777

2018 05 05 │ chorissimo!

chorissimo! - Niederösterreich singt 2018

NÖ Schul- und Jugendchöretreffen „Junge Stimmen aus allen Richtungen“
Samstag, 5. Mai 2018 im Auditorium Schloss Grafenegg, 11.00 Uhr & 16.00 Uhr

„Singen öffnet die Herzen der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen“ konnte man auch bei chorissimo 2018 deutlich spüren. An die 2000 Teilnehmer/innen im Publikum und auf der Bühne verbreiteten bei den zwei Veranstaltungen im Auditorium Grafenegg eine tolle und einzigartige Stimmung. Die großartigen Beiträge der 26 Schul- und Jugendchöre quer durch alle Schularten mit ihren ausgezeichneten Chorleiter/innen, die hervorragende Stageband, die Singanimateure und die Modertoren waren der mitreißenden Atmosphäre sehr zuträglich. Das Applausometer, mit dem die Intensität des jeweiligen Applauses optisch und akustisch für jeden einzelnen Chor gemessen wurde, war besonders motivierend. Jener Chor mit dem deftigsten Applaus durfte seinen musikalischen Beitrag nochmals zum Besten geben. Am Vormittag überzeugte hier der Klassenchor der 2c des BRG/BORG St. Pölten das Publikum am meisten und am Nachmittag der Amerikanische Gastchor „The Schilling Singers“. Die Chöre waren dazu unter dem Motto „Bring your friends and family“ herzlich eingeladen sich einen Fanclub zu organisieren und diesen mitzubringen.

2018 05 chorissimo

Im Vorfeld wurde vom Projekt Stimmbogen Niederösterreich „Coaches on tour“ den Schulchören angeboten, sich von erfahrenen Chorleitern vor Ort mit vielen praktischen Tipps beraten zu lassen, welches mit 50 % der 25 teilnehmenden Chöre gut in Anspruch genommen wurde.
An dieser Stelle nun nochmals ein großes Kompliment allen Chören mit Ihren Chorleiter/innen für das großartige Engagement sowie die ausgezeichneten und kreativen musikalischen Beiträge, welche einmal mehr die tollen musikalischen Leistungen an Niederösterreichs Schulen unter Beweis stellen. Auch allen Kooperationspartnern – dem Landesjugendreferat NÖ, dem Landesstudio ORF NÖ, dem Stimmbogen NÖ, dem Projekt Jugend musiziert für Jugend und der Chorszene NÖ ein herzlichen Dankeschön für die ausgezeichnete und konstruktive Zusammenarbeit.

Möge dieser Tag auch allen verantwortlichen Entscheidungsträgern an den Pädagogischen Hochschulen und in der Bildungspolitik einmal mehr die Bedeutung und den Stellenwert des Singens in der Schule im Allgemeinen und des Chorgesangs im Besonderen gerade in der digitalisierten Welt von heute aufzeigen.

Sowohl Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras als auch unsere neue Bildungs- und Jugendlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister hoben diesen wichtigen Stellenwert des Chorgesangs an Schulen hervor, weil das Singen eine grundlegende analoge Kulturtechnik des Menschen darstellt. Die menschliche Stimme ist ja jenes Instrument, das alle mit sich tragen und das gemeinsame Singen fördert stark die Persönlichkeit sowie die Kreativität des Menschen und ist das beste (Haus)mittel für das Erlangen von sozialer Kompetenz! Und ein Sprichwort sagt so schön „Singen spült den Staub von der Seele!“

Genießen Sie die stimmungsvollen Bilder, die den oben angeführten Text noch untermauern sollen:
chorissimo 2018 - Konzert 1
chorissimo 2018 - Konzert 2



Erhard MANN, Landeskoordinator MUSIKPÄDAGOGIK NÖ

2018 02 22 │ Landestagung Tirol

MusikerzieherInnen an Musik-NMS

Am Donnerstag, den 22. Februar 2018, war es wieder soweit – die jährliche Fortbildung für Musikerzieher der Tiroler Musik-NMS fand in der Landeshauptstadt Innsbruck statt.
Um 9 Uhr trafen wir uns an der PH Tirol, wo wir in altehrwürdigen Gemäuern, die vielen von uns noch aus Studienzeiten bekannt waren, von Peter Kostner herzlich empfangen wurden.
Mit Liedern, Musikstücken mit instrumentaler Begleitung und viel Bewegung brachte uns Peter schnell in Schwung. In der zweiten Hälfte des Vormittags wurden wir über die neue Lehrerausbildung – im speziellen der Ausbildung für Musikerzieher am Mozarteum – informiert. Die Ausblicke in die Zukunft sind – vor allem an der Zahl der jährlichen Absolventen gemessen – nicht unbedingt die Besten. Einen Hoffnungsschimmer gibt es durch ein neues Quereinsteigerstudium für Absolventen des IGP Studiums.
Nach einem stärkenden Mittagessen im Gasthaus Bierstindl ging es zur zweiten Hälfte unserer Tagung wieder zurück an die PH Tirol.
Mit Bodypercussion, Circle Grooves & einem Line Stepping Tanz wurden wir von Johannes Steiner sofort wieder auf Betriebstemperatur gebracht. Mit seiner netten und professionellen Art hat Johannes sogar den müdesten Krieger aus der Reserve gelockt und uns wieder viele Inputs für den Musikunterricht mitgegeben.
Mit interessanten Links zu Webseiten für den Musikunterricht hat uns in der zweiten Hälfte des Nachmittags Zoller Christian versorgt. Wer jetzt glaubte, man konnte sich entspannt zurücklehnen und auf die interaktive Tafel starren, der hatte sich getäuscht. Auch hier gab es für uns viel Bewegung & Spaß.
Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Referenten bedanken. Ein besonderer Dank aber gilt Peter Kostner, der mir bei der Vorbereitung sehr geholfen hat.

Für die Musik-NMS Tirol
Wechner Michael

2018 02 Tirol IMG 20180222 143121

2018 02 Tirol IMG 20180222 150359 1


2018 03 24 │ Bundesseminar in Kötschach

FESTE FEIERN - Feierkultur in der Schule, Kötschach, 24. bis 27. März 2018

Bundesseminar der musikalischen Sonderformen der Sekundarstufe 1

Es war eine großartige Inszenierung mit Tiefgang, vielen musikalischen Impulsen, hochkarätigen nationalen und internationalen Referenten, herzlichen menschlichen Begegnungen, einem intensivem Austausch auch untereinander und einem großartigen Auftragswerk von Andreas Gassner, einer Messe für gemischten Chor und Klavier gewidmet der Arbeitsgemeinschaft der Musikerzieherinnen an Neuen Musikmittelschulen anlässlich des 40. Bundekongresses der Musikmittelschulen Österreichs „Come togehter. Die Tage in Kötschach Mauthen wurden dem gestellten Thema damit mehr als gerecht, denn es wurde das Feiern in der Gesellschaft, die Feierkultur in der Schule unter Bezugnahme auf Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt und deren Veränderungen nicht nur von vielen Seiten beleuchtet sondern auch vorgelebt. Herzlichen Dank an die Musik-NMS Kötschach Mauthen mit Direktor Walter Köstl und seinem Team: Wir waren begeistert von der modernen Infrastruktur in der Neuen Musikmittelschule und auch von der pädagogischen Vielfalt an diesem Schulstandort und vor allem aber von unserem Kärntner Landessprecher Edmund Wassermann und seinem Team, die mit viel Feingefühl und Fachkompetenz dieses großartige Ereignis entwickelt haben. Die Fachlehrerinnen Karin Hohenwarter, Maria Kronabetter und Hemma Stampfer begleiteten mit den SchülerInnen der Tourismusgruppe die Workshops kulinarisch!

Bericht als PDF herunterladen

Finden ...

ZSK    |    BAG-BILD    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN